Kinderorthopädie

Die Kinderorthopädie stellt inzwischen ein ganz eigenes Feld innerhalb der Orthopädie dar. Dabei wurde das gesamte Fach ursprünglich Mitte des 18. Jahrhunderts durch den Wunsch begründet eine „aufrechte Kindererziehung“ (ortho paedia) unter medizinischen Gesichtspunkten gewährleisten zu können.

Ob Fehlstellungen, auffälliges Gangbild oder Wachstumsschmerzen – orthopädische Probleme im Kindesalter sind häufig und sollten bei Bedarf weiter abgeklärt werden. Auch die frühzeitige Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen wie der Skoliose oder von neuro-orthopädischen Problemen wie etwas bei der infantilen Zerebralparese gehören in diese Kategorie.

Unser Fachärzteteam wird mit Ihrem Kind und Ihnen gemeinsam die Ursache seiner Beschwerden ergründen und gegebenenfalls eine entsprechende Therapie einleiten.

Neben den klassischen konservativen Therapien, wie z.B. der Versorgung mit Hilfsmitteln (geeignete Einlagen, Orthesen) oder Physiotherapie, führen wir in unserer Praxis auch eine Vielzahl an alternativen Therapien durch. Die Prävention nimmt gerade im Kindesalter eine besondere Stellung ein, auch wenn die meisten Probleme sich in der Tat von selbst „auswachsen“. Auch bei Fragen zu Schulsport und Freizeit beraten wir Sie gern. Sollten die konservativen Maßnahmen ausgeschöpft und eine operative Therapie angezeigt sein, so helfen wir Ihnen durch unser breites Netzwerk selbstverständlich bei der Wahl eines geeigneten Spezialisten in Ihrer Nähe.